Test: Die angeblich kleinste HD Cam der Welt

 

Ich versuch mich mal in einem kleinem Testbericht, da ich vor habe, in Zukunft etwas mehr dergleichen zu Schreiben. Es gibt zwar schon über viele Produkte Testberichte, diese sind aber meist von Fachleuten verfasst, oder über Produkte welche der Masse entsprechen. Daher denke ich, kann es nicht schaden wenn ich hier einen persönlichen Test über ein Produkt schreibe, das etwas spezieller ist. Zudem hoffe ich das dieser Testbericht für einige hilfreich sein wird beim Kauffentscheid einer solchen Billig-China-Cam.

Ein Freund hat mich mal auf den Onlineshop www.aliexpress.com aufmerksam gemacht. In diesem Shop gibt es ausschliesslich Chinaware. Dementsprechend sind die Preise auch sehr tief. In meinem Fall suchte ich eine kleine Digital Video Kamera welche ich auf meinen RC-Modellfliegern montieren kann, um damit Luftaufnahmen zu machen. Kurz gesucht, schon gefunden. AliExpress hat eine als angeblich „The Worlds Smallest Digital FullHD Video Camera Mini DV DVR“ angepiesene Digitalkamera im Angebot und das versandkostenfrei für gerademal 13$ USD. Natürlich macht einen der Preis skeptisch und da Chinaware kein sonderlich hoher Qualitzätsstandard hat, darf man das durchaus auch sein. Ich habe als Versuch mal zwei dieser Mini FullHD Cams geordert und binnen einer Woche kam die Post aus China bei mir zu hause an.

Verpackt war das ganze in Schaumstoff und braunem Packpapier/Klebeband wie bissher alles was ich aus China bestellt habe. Die beiden Aluboxen sind schlicht und einfach. So auch der Inhalt. Zuoberst die Kamera, darunter diverse Kabel, ein Batterie Akuu Ladeadapter und die Zubehör CD.
Die Kamera ist schlicht und besitzt lediglich zwei Knöpfe. Einen On/Off und ein Mode Button. Als ich die Kamera in die Hand nahm um mal durch den Sucher zu gucken, musste ich fesststellen, das man so gut wie garnichts dadurch sieht. Das war für mich aber onehin nicht sonderlich relevant, da ich die Kamera ja für Luftaufnahem benutzen möchte.
Weiter dabei waren zwei USB Kabel. Eines zum Aufladen mittels PC, das andere für die Datenübertragung mit dem PC. Weiter war noch ein Ladeadapter dabei, in welchem eine AA Batterie platzfindet und als zusätzlicher Akku oder Lader benutzt werden kann. Zuletzt war noch die CD auf welchen Handbuch (englisch), Treiber und eine time.txt Datei zu finden war. Diese Datei wird dazu verwendet, um die Datum/Zeitangaben auf der Kamera ein zu stellen und ein oder aus zu blenden.

Die Bedienung der Kamera ist eigentlich sehr simpel. Den On/Off Button benutzt man für selbiges, aber auch um Aufnahmen zu starten oder Fotos zu knipsen. Auf dem Mode Button wird der Modeus Video/Foto gewechselt, welchen mittes rot oder blauer LED angezeigt wird. Nach einem kurzen Funktionstest bin ich nun bereit um die Kamera an meinem RC Modellfliegen zu testen.

Es ist 18:30 Uhr, schön warm und windstill auf dem St.Galler Breitfeld. Ich hol meine PZ Corsait F4U aus dem Auto und montier die beiden Kameras mal provisorisch an den Modellflieger. Eine nach unten gerichtet und eine nach hinten, mit Blick auf das Cockpit. Nach einem kurzen check geht es auf die Piste, Kameras einschalten, Ruder kontrollieren und start. Nach einem Rundflug von ca. 6min setze ich zur Landung an, zur Nasenlandung… Beide Kameras scheinen jedenfalls noch zu laufen und haben den Flug überstanden. Das reslutat der Aufnahmen werde ich aber erst zu hause am PC sehen können.

Als ich dan zu hause war, habe ich die beiden Kameras an den PC angeschlossen und die Video Files, welche im .avi Format gespeichert wurden auf den PC kopiert. Die Dateien, mit einer Videolänge von gut 5 Minuten haben eine grösse von 300MB. Also reicht eine 8GB MicroSD Karte völlig aus. Beim betrachten der Videos fällt mir sofort auf das die Aufnahmen im Format 4:3 und nicht im Zeitgemässem 16:9 Format sind. Sprich die Videos sind nicht in einer standard HD Auflösung von z.B. 1920×1080 Pixel, sondern haben in der Auflösung 1280×960. Und obwohl die Auflösung dennoch recht hoch ist, sieht das Video nicht danach aus. Grund dafür ist dass das eigentliche Video mit 320×240 Pixel aufgenommen und anschliessend auf die 1280×960 Pixel hochgerechnet (Interpoliert) wird. Somit hat das Video zwar eine „HD“ Auflösung, die Qualität kann aber bei weitem nicht HD bezeichnet werden. Eigentlich habe ich dass auch nicht erwartet bei einer Billigen Mini Kamera für 13$ aus China. Auch wenn die Produktebeschreibung etwas anderes sagt. Mann muss sich immer im klaren sein das es halt Chinaware ist.
Weiter viel mir auf, dass die Datums-/Zeitangaben nicht korrekt sind. Sprich die Zeit scheint ab den zuvor in dem time.txt Filde definierten Angaben zu laufen, dies aber erst ab der ersten Aufnahme. Somit steht im Video 17:20, aber effektiv bin ich ca. um 19:30 geflogen. Somit ist es besser wenn man die Anzeige ganz ausblendet.

no images were found

 

Fazit
In meinem Fall hat sich der Kauf dieser beiden Kameras für je 13$ zum ausprobieren für den Anfang gelohnt. Auch wenn die Videoqualität nicht dass ist was man erwartet (resp. dass was man aus der Produktbeschreibung entnimmt) reicht es für einfache Luftaufnahmen. Die Akkulaufzeit, welche mit 85min angegeben wird und ich bestätigen kann, reicht locker für ein paar Flüge.
Wer aber auf eine Top Bildqualität setzt ist mit dieser Kamera schlecht bedient. Hier wäre es lohnenswert sich mal die Key ChainCam anzuschauen. Diese gibt es auch bereits ab 15$. Allerdings mit einer wesentlich besseren Qualität. Ab 50$ bekommt man sogar die HD Version, welche echte HD Qualität bietet.

+ Sehr leicht und klein
+
Kann auch als Webcam benutzt werden

Kein HD! Lediglich interpoliert von 320×240 auf 1280×960
– Bild wir bei bewegungen und vibrationen „verschmiert“

 


Kommentar verfassen